Philipp Loringhoven

Unabhängig in der verbandsfreien Stadt Boppard

 

 

Schade!

Sie haben JavaScript deaktiviert.
Dadurch werden Sie viele spannende Dinge
auf dieser Website nicht erleben können...
Dieser Hinweis schließt sich in 10 Sekunden.

Zusammenhalt

Mir liegt sehr viel an Zusammenhalt.  Am Zusammenhalt in der Familie, im Verein, unter Freunden, aber auch in der Stadt. Ich finde es so wichtig, dass wir als gesamt-Stadt Boppard nicht in Ortsbezirk-Denken verfallen. 

Ich will, dass die Stadt mit all ihren Teilen mehr zusammenwächst. Das heißt nicht, dass man seine Individualität aufgibt, aber wir müssen als eine Gemeinschaft arbeiten und funktionieren. 

Vom Tourismus, über die Infrastruktur muss sich Boppard intern viel stärker vernetzen. Unsere Heimat steht vor enormen Herausforderungen. Die Auswirkungen der Corona-Krise werden uns in den Jahren 2022 und 2023 hart treffen - zeitgleich müssen wir uns aber auf die Investitionen im Kontext der BuGa 2029 vorbereiten. 

Hier fließen 100 Millionen Euro ins Mittelrhein-Tal, und ich will möglichst viele davon nach Boppard holen. Das alles wird aber nur funktionieren, wenn wir als Gemeinschaft so stark sind wie nur irgend möglich. Wenn wir mit einer Stimme und großem Zusammenhalt in die Zukunft gehen. 

Verpassen wir diese Chance, werden wir abgehängt werden. Ich will aber nicht abgehängt werden. Ich will, dass Boppard sich auch in Zukunft all die Projekte erfüllen kann, die wir uns in der Vergangenheit bereits geleistet haben. Doch das geht in der Zukunft nur zusammen. Gemeinsam - für Boppard.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und viel Gesundheit. 

Wir lesen uns im nächsten Jahr.

Philipp Loringhoven